Kieferorthopädische Behandlung für Kinder und Jugendliche

Kieferorthopädie: Lingualtechnik

Die Lingualtherapie kann nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei älteren Jugendlichen mit vollständig durchgebrochenen Zähnen angewendet werden.

Die Lingualtechnik ist die unsichtbare Alternative zu der herkömmlich befestigten Spange im sichtbaren Bereich (Vestibulärtechnik). In bestimmten Belangen ist sie sogar der üblichen festen Spange überlegen. Bei dieser Methode ist die Gefahr der Entkalkungen (white spots) und Karies deutlich geringer, da durch bessere „Spülung“ mit Speichel durch die Zungenbewegung die Kariesentstehung gebremst wird. In Verbindung mit Mini-Implantaten ist nahezu jede Behandlungsaufgabe zu lösen.

Weitere Informationen finden sie bei der Deutschen Gesellschaft für linguale Orthodontie DGLO [dglo.org], lingualsystems.de und bei lingualtechnik.de